Füllungstherapie

Wir rekonstruieren nach natürlichem Vorbild!

Die Prävention von kariösen Defekten steht für uns im Mittelpunkt unserer zahnärztlichen Tätigkeit. Durch regelmäßige Kontrollen und Röntgenuntersuchungen können schon frühzeitig kleinste Zahnhartsubstanzdefekte erkannt werden. Sollte es Behandlungsbedarf geben, bieten wir Ihnen eine Reihe von Optionen, um den Defekt zu versorgen.

Amalgamfreie Zahnarztpraxis

Die Amalgamfüllung stellt im Rahmen der Versorgungformen der gesetzlichen Krankenkassen im Seitenzahnbereich die Standardfüllung dar. Hierfür werden die Kosten vollständig übernommen. Wir haben uns entschieden, kein Amalgam in unserer Praxis zu verarbeiten. Im Rahmen der kassenzahnärztlichen Versorgung bieten wir Ihnen alternativ eine einfache, nichtzahnfarbene Kunststofffüllung an.

Natürlich rekonstruiert? Komposite schaffen das!

Eine zeitgemäße Möglichkeit der Füllungstherapie stellt die sogenannte Kompositfüllung dar. Komposite sind hochwertige Materialien, die kleinste Keramikpartikel enthalten und den Zahn farb- und formecht wiederherstellen können.  Ihre Verarbeitung ist deutlich aufwendiger, eine suffiziente Trockenlegung ist für einen starken Klebeverbund zwischen Füllung und Zahn Grundvoraussetzung. Die zahnfarbenen Füllungen werden schichtweise und mittels Lichthärtung verarbeitet und weisen eine hohe Belastbarkeit sowie ein natürliches Kaugefühl auf. Über die individuellen Kosten dieser Versorgungsmöglichkeit klären wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch auf.

Frontzähne, die Visitenkarte Ihres Lächelns.

Sollte eine Füllungstherapie im Bereich der Frontzähne notwendig werden, tun sich auch hier verschiedene Versorgungsmöglichkeiten auf. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für einfarbig zahnfarbene Kompositfüllungen im Bereich der Frontzähne vollständig. Die sensible Anatomie der Frontzähne verlangt aber häufig eine aufwendigere Technik der Füllungstherapie. Sowohl Formgebung, Lichtdurchlässigkeit als auch Farbe sollen dem echten Zahn angeglichen werden. Dies erfolgt durch eine präzise Mehrschichttechnik und den Einsatz verschiedener Kompositfarben. Gerne beraten wir Sie hierzu.

Füllungen aus dem Labor.

Bei größeren Defekten der Zahnhartsubstanz können alternativ auch laborgefertigte Füllungstechniken zum Einsatz kommen. Je nach Größe Inlay, Onlay oder Overlay genannt, können diese vom Zahntechniker aus Gold oder Keramik hergestellt werden.